Wann erstes Mal Rasen mähen

Wann sollte man nach Neusaat das erste Mal den Rasen mähen?

wann erstes mal rasen mähenZwischen April und Mai oder von September bis Oktober ist die beste Zeit um einen neuen Rasen zu säen. Dann zeigt sich das Wetter für eine Keimung noch mit warmen Tagen, denn bei heißen Tagen verdorren die jungen Rasenpflanzen rasch. Durch ausreichende Bewässerung und zusätzlicher warmer Witterung sind bereits nach einer Woche die ersten Rasenpflänzchen auf dem Gartenboden zu sehen. Aber wann erstes Mal Rasen mähen?

Neu gesäten Raser – Wann erstes Mal Rasen mähen?

Nach wenigen Wochen, wenn der Erdboden ausreichend Feuchte besitzt und die Außentemperaturen warm sind, kann der ausgesäte Rasen 8 bis 10 Zentimetern an Wuchshöhe erreicht haben. Das ist der Zeitpunkt, mit dem Rasenmäher die neue Fläche auf eine Schnitthöhe von fünf Zentimetern zu schneiden. Den frischen Rasen auf keinen Fall kürzer schneiden. Das gemähte Schnittgut mit einem Fangkorb auffangen oder mit einem Rechen zusammenharken und entsorgen. Auf keinen Fall auf der frisch gesäten Fläche liegen lassen. Vierzehn Tage später kann der nächste Rasenschnitt stattfinden. Dann darf der Rasen auf ungefähr 3,5 bis 5 Zentimeter Schnitthöhe gekürzt werden. Ab diesem Zeitpunkt steht das regelmäßige Rasenmähen auf dem Plan.

Worauf beim ersten Mähen achten?

Auf saubere Klingen beim Rasenmäher achten, denn die Ränder fransen die Grashalme aus und werden unsauber abgeschnitten. Stumpfe Klingen fördern das Auftreten von Krankheiten, die rasch in die jungen Pflanzen eindringen und erkranken lassen. Daher sollten die Klingen des Rasenmähers stets geschärft sein, um einen scharfen und sauberen Schnitt des Rasens zu erhalten. Viele Gartencenter können die Klingen professionell schärfen. Der Rasen wird es mit gutem Aussehen danken.

Der erste Rasenschnitt – so gelingt es

  • Nach dem Aussäen der gewünschten Rasensaat muss die Saat vor dem ersten Rasenschnitt täglich bewässert werden. Dafür am besten einen Rasensprenger nutzen.
  • Um die neue Saat vor Vögeln zu schützen, einfach mehrere kleine Stangen oder Pfosten in den Boden stecken und daran Alustreifen befestigen.
  • Die ersten Halme sprießen nach circa 7 bis 10 Tagen. Sobald die Grashalme eine Höhe von 10 bis 12 Zentimetern erreicht haben, kommt der erste Rasenschnitt. Der Boden muss unbedingt trocken sein, damit der Rasenmäher im Rasen keine Spuren hinterlässt!
  • Den Rasenschnitt nach dem ersten Mähen auf keinen Fall liegen lassen. Beim Mähen daher einen Fangkorb anhängen.
  • In der Hauptwachstumszeit von April bis September den Rasen ein- bis zweimal in der Woche auf etwas weniger als die Hälfte der Wuchshöhe schneiden. Die Wuchshöhe kann meistens auf der Verpackung der Rasensaat nachgelesen werden. Wiederum einen Fangkorb verwenden und einen Rasenmäher mit verstellbarer Schnitthöhe.
  • Nach dem ersten Schnitt den Rasen düngen. Den Rasen ausreichend wässern, um Verbrennungen und dadurch unschöne braune Flecken durch nicht aufgelösten Dünger zu vermeiden.
  • Das Düngen sollte etwa alle 8 Wochen in der Zeit von April bis Oktober geschehen.

Neu gesäter Rasen – wann darf er betreten werden?

Die Rasenfläche sollte erst nach dem ersten oder zweiten Schnitt vorsichtig betreten werden. Vollständig und komplett zu nutzen ist der neue Rasen erst nach weiteren Wochen. Der Rasen sollte dicht gewachsen und mehrere Male gemäht worden sein, damit der Beanspruchung standgehalten werden kann.

Ebenfalls interessant?

Bosch Isio Grasschere

Akku Grasschere

Für die Feinarbeiten im Garten Jeder der seinen Garten und Rasen richtig pflegen möchte, ist …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.