Rasenkantenschneider Test – Modelle, Vergleiche, Reviews uvm.

Alles zum Rasenkantenschneider ++ Tests ++ Tipps & Tricks

rasenkantenschneider testJeder Gartenbesitzer träumt vom dem perfekt gepflegten Garten. Doch ein gepflegter Garten bedeutet auch viel Arbeit und benötigt ebenfalls auch gute Gartenwerkzeuge damit es ein harmonisches Bild mit den anderen Pflanzen im Garten ergibt. Für einen gepflegten Rasen besitzen die meisten einen hochwertigen Rasenmäher. Damit kann bequem der größte Teil der Grünflächen bearbeitet werden. Problem ist, dass bei den meisten Rasenmähern an den Rasenkanten immer ein Teil Gras stehen bleibt und dieses dann unkontrolliert weiterwächst.

Diese Halme schauen unschön aus und müssen extra abgeschnitten werden. Hier gibt es einige Möglichkeiten um das überschüssige Gras an den Rasenkanten zu schneiden. Die sicher einfachste Methode ist das Schneiden mit einer gewöhnlichen Haushaltsschere. Doch bereits nach wenigen Metern tun einem bereits die Finger weh, denn das Gras kann unter Umständen recht hart sein und ist widerspenstig zu schneiden. Ein Rasenkantenschneider oder eine Rasenkantenschere, auch Grasschere genannt, kann diese Art der Gartenarbeiten um ein Vielfaches vereinfachen.

Aus diesem Grund gehört ein Rasenkantenschneider in jedes gut sortierte Gartengeräte-Häuschen oder den Werkzeugschrank. Der Begriff Rasenkantenschneider ist aber etwas umfangreicher und man findet neben Gartenscheren und Handgrasscheren auch Akku-Grasscheren, Gras- und Strauchscheren und Elektro- oder Benzin Rasentrimmer. Selbst manuelle Grasscheren mit Teleskopgriff oder Kantenstecher werden unter dem Gesamtbegriff Rasenkantenschneider angeboten.

Daher haben wir auf der Seite Rasenkantenschneider Test bzw. in diesem Beitrag alle Vor- und Nachteile dieser Gartengeräte aufgeführt und auch, was beim Rasenkantenschneider kaufen zu beachten ist. Zudem bietet unsere Rubrik Ratgeber viele Tipps, die einem die Arbeit mit den Gartengeräten erleichtern kann, um einen wunderschönen Rasen im Garten zu haben.

Top Rasenkantenschneider im Vergleich

Modell

WOLF Rasenkanten-Schneider

Fiskars Rasenkanten-Schere

Bosch DIY Akku Grasschere

Black + Decker Akku-Rasentrimmer

WOLF Halbmond Kantenstecher

AngebotSparangebot bei AmazonSparangebot bei AmazonSparangebot bei AmazonSparangebot bei AmazonSparangebot bei Amazon
Bild
WOLF-Garten multi-star® Rasenkantenschneider RB-M; 3323000
Fiskars Rasenkantenschere mit Stiel, Mit Servo-System, Länge: 100 cm, Stahl-Klingen/Kunststoff-Griff & Stiel, GS46, 1000590
Bosch Home and Garden 0600833102 Isio Grasschere Set, 3.6 V, schwarz, grün
Black+Decker Akku-Rasentrimmer (18V 2,0Ah Li-Ion, Schnittbreite 23 cm, Zweithandgriff, Kantenschneidfunktion, E-Drive, Teleskopstiel, inkl. Akku und Ladegerät) GLC1823L20
WOLF-Garten multi-star® Halbmond-Kantenstecher RM-M; 3312000
Kundenbewertung
KategorieRasenkantenschneiderRasenkantenschereGrasschereRasentrimmerKantenstecher
BedienungHandHandAkkuAkkuHand
SchnittergebnisYesYesYesYesYesYesYesYesYesYesYesYesYesYesYes
Vorteilepro Maximale Flexibilität
pro Sehr sauberer Schnitt
pro Einfache Bedienung durch Rollen
pro Exakter Schnitt durch Servo-System
pro Schneidwinkel 360° einstellbar
pro Ergonomisches Design durch verstärkten Kunststoff-Griff
pro Schönes Arbeiten durch Anti-Blockier-System
pro Sehr vielseitig durch "Multi-Click" Aufsätze
pro Kurze Ladezeit
pro Einfacher Zusammenbau
pro Sehr lange Akkulaufzeit
pro Automatische Faden-Nachstellung
pro Bequemes Arbeiten durch Trittkante
pro Extra gehärtet - besonders stabil
pro Made in Germany
Preis

letze Aktualisierung

48,64 EUR

17.08.2019 um 08:06 Uhr

39,90 EUR

17.08.2019 um 03:47 Uhr

64,90 EUR

17.08.2019 um 13:18 Uhr

94,95 EUR

17.08.2019 um 02:49 Uhr

21,49 EUR

17.08.2019 um 14:54 Uhr

Allgemeines zum Thema in unserem Rasenkantschneider Test 

Was ist ein Rasenkantenschneider?

Ein Rasenkantenschneider gelangt dorthin, wo ein Rasenmäher einfach gesagt, nicht hinkommt. Aber das liegt an der Bauweise eines Rasenmähers, da das rotierende Messer nicht bis direkt an die Rasenkanten schneiden kann. Daher lässt der Rasenmäher viele Halme unwillkürlich am Rand einfach stehen. Mit dem Rasenkantenschneider oder Rasentrimmer lassen sich die Rasenkanten an Grünflächen, Hauswänden, Gartenwegen oder Beet-Einfassungen einfach und ohne großen Aufwand trimmen. Selbst um einen Sandkasten herum oder an Spielgerüsten lässt sich mit dem Rasenkantenschneider das Gras leicht schneiden.

Dabei kann ein Rasenkantenschneider ganz unterschiedlich aussehen, denn wie bereits geschrieben, fallen viele Gartengeräte unter den Begriff Rasenkantenschneider. Einfache Ausführungen sind in der Form eines Kantenrollers, der mit einem langen Stiel entlang der Rasenkanten geführt wird, zu finden. Ein rotierendes Messer schneidet hier die Halme direkt an der Rasenkante ab. Mit der Handgrasschere beispielsweise kann das Gras an den Rasenkanten leicht von Hand geschnitten und in Form gebracht werden.

Bequemer geht da schon mit einer Akku-Grasschere die sogar als Kombi-Gartenwerkzeug, der sogenannten Akku Gras- und Strauchschere angeboten wird. Diese eignen sich sogar für das Schneiden von Sträuchern, Büschen oder Hecken. Aber egal für welche Art von Rasenkantenschneider Sie sich auch entscheiden, beim Rasenkantenschneider Kauf spielen Kriterien wie das Material, die Technik und der Antrieb eine große Rolle.

Wie funktioniert ein Rasenkantenschneider?

Ein Rasenkantenschneider oder auch Rasentrimmer genannt ist dazu da, um das Gras an den Stellen und Orten zu kürzen wo der Rasenmäher nicht mit seinem Messer hingekommen ist. Das können Hindernisse wie Bäume oder Spielgeräte sein, an Zäunen oder Mauern entlang oder zwischen Weg- und Steinplatten, also sprichwörtlich überall dort wo eine Rasenkante stehen geblieben ist. Die meisten kennen sicher die manuellen Handgrasscheren mit der, wie beim Frisör vergleichbar, die Grashalme geschnitten oder getrimmt werden.

Aber es gibt auch Akku- oder netzbetriebene Grasscheren. Grundsätzlich bedarf es bei einer Grasschere einer hohen Qualität, denn sind die Klingen zu schnell stumpf kann die ohnehin schon recht mühsame Gartenarbeit schnell zur Qual werden. Daher sollte jeder Schnitt der ausgeführt wird auf Anhieb sitzen, damit die rückenbelastende Arbeit so kurz wie möglich ist.

Arten von Rasenscheren

Manuelle Rasenscheren

wolf-garten-handgrasschere-drehbarEs gibt die manuelle Rasenschere in einer einfachen Ausführung. Diese Ausführung ist aber nicht unbedingt für jede Gartenarbeit zu empfehlen. Modelle die eine Feder zum Öffnen der Klinge eingebaut haben, lassen sich viel einfacher und auch kraftsparender bedienen. Die Gefahr einer Sehnenscheidenentzündung besteht hierdurch nicht, da die Klinge automatisch durch die Feder aufgedrückt wird.

Sehr angenehm bedienen lassen sich manuelle Rasenkantenscheren deren Öffnung vertikal mit der Hand ausgeführt wird. Durch ein sogenanntes Servo-System wird hier die Kraft auf die Klinge übertragen. Zudem sollten die Griffe der manuellen Grasschere ergonomisch geformt sein und einen Soft-Grip besitzen. Gute Handgrasscheren mit Teleskopgriff gibt es bereits ab ca. 30 Euro. Einfache Handgrasscheren ohne Stiel bereits ab ca. 5 Euro. Wer allerdings etwas Komfort haben möchte, sollte hier schon etwas mehr investieren.

Elektrische Rasenscheren

bosch-diy-akku-gras-und-strauchscheren-set-isioBei größeren Rasenflächen bietet der elektrisch betriebene Rasenkantenschneider eine große Arbeitserleichterung, denn mit der elektrischen Klinge werden stehengebliebene Grashalme schnell und sauber auf die passende Länge gekappt. Einige dieser elektrischen Rasenscheren besitzen eine Antihaftbeschichtung, was den Vorteil hat, dass frisch geschnittenes Gras nicht auf der Klinge haften bleibt. Die meisten der auf dem Markt erhältlichen elektrischen Grasscheren arbeiten mit einem eingebauten Akku, daher spricht man auch von einer Akku Grasschere oder einem Akku Rasenkantenschneider.

Zum Laden des Akkus befindet sich im Lieferumfang eine Ladestation oder ein Akku Ladekabel. Die meisten Akku Gras- und Strauchscheren haben eine Akkulaufzeit zwischen 60 und 100 Minuten. Erst danach müssen sie wieder für eine Weile an die Ladestation, um neue Energie in den Akku zu laden. Um mit dem Akku-Rasenkantenschneider auch bequem im Stehen oder Laufen arbeiten zu können, gibt es einen Teleskopstiel. Mit diesem verlängerten Griff kann die Akku Grasschere leicht und rückenschonend an den Rasenkanten geführt werden.

Aber es lassen sich auch leicht Hecken oder Büsche damit schneiden, daher haben sogar einige Akku-Rasenscheren noch eine längere auswechselbare Klinge, die sogenannte Strauchscheren-Klinge dabei. Mit dieser deutlich längeren Klinge, die auch beidseitig schneidet, lassen sich auch Gartenhecken, Sträucher oder Buchsbäumchen stutzen.

Die Preise der Akku Rasenkantenschneider beginnen bereits bei etwas über 20 Euro und reichen bis knapp 200 Euro für ein Set Angebot der Markenhersteller. Hier sind dann auch meisten schon Klingen, um Gras und Sträucher zu schneiden, im Lieferumfang.

Wofür verwendet man einen Rasenkantenschneider?

Der Akku Rasenkantenschneider oder die Akku Grasschere wird, wie ihr Name schon sagt dafür genutzt, um die Rasenkanten und Ecken von Rasenflächen im Garten zu schneiden. Es können damit die Feinheiten an Hauswänden, Mauern oder Hindernissen wie Spielgeräte oder Sandkästen wo der Rasenmäher nicht hinkommt, getrimmt werden. Daher spricht man häufig auch von einem Rasentrimmer. Rasentrimmer mit Nylonfaden gibt es in 3 verschiedenen Varianten, einmal als Akku-, als Elektro- oder als benzinbetriebene Motorsense. Die letzte Variante, die Benzin Motorsense, eignet sich vor allem für große Grundstücke wo sehr lange Rasenkanten zu schneiden sind oder zum Freischneiden von Pferdewiesen.

Bei dem Kombi-Gartenwerkzeug Akku Gras- und Strauchschere lässt sich sogar die Grasschere durch eine längere und doppelseitige Strauchschere leicht mittels eines Klicksystems austauschen. So lassen sich selbst sogar die Gartenhecken, höhere Sträucher oder Buchsbäume in Form schneiden. Damit man sich bei der Gartenarbeit nicht bücken oder recken muss und bequem arbeiten kann, wird die Akku Gras- und Strauchschere durch einen Teleskopstiel einfach verlängert. Dieser Stiel ist entweder bereits im Set enthalten oder als Zubehör im Programm des Herstellers erhältlich. Wie man sieht ist der Rasenkantenschneider vielseitig für die Gartenarbeit einsetzbar.

Feinschliff der Grünfläche

rasenkantenschneider-fuer-den-perfekten-rasenkantenabschlussMit dem Rasenkantenschneider wird der Feinschliff an den Rasenkanten erledigt. Mit diesem Gartenwerkzeug werden die letzten Überbleibsel von Grashalmen entfernt, die der Rasenmäher nicht erreichen konnte. Aber der Gartenfreund ist immer noch auf seinen Rasenmäher angewiesen, denn mit dem Rasentrimmer lassen sich nur kleine Rasenflächen bearbeiten.

Aber die Ecken oder an schwer zugänglichen Stellen wie Hauswänden oder an Mauern ist der Rasenkantenschneider oder die Akku Grasschere das ideale Gartenwerkzeug und sollte daher in keinem Garten fehlen. Die Handgrasschere hingegen ist für noch feinere Arbeiten geeignet und selbst die Rosen lassen sich damit mal schnell stutzen. Da braucht man nicht gleich immer sofort eine Rosenschere aus dem Keller holen.

Auch als Heckenschere einsetzbar

rasenkantenschneider-als-heckenschere-im-einsatzBesonders praktisch sind die Kombi-Gartenwerkzeuge bei denen sich die Klingen leicht selber austauschen lassen. So kann die Akku Grasschere schnell zu einer Akku Strauchschere oder kompakte Heckenschere umgebaut werden. Anders als bei der Grasschere besitzt hier die Klinge ein beidseitiges Messer und es lassen sich so sehr leicht Büsche, Hecken oder Sträucher stutzen.

Die kompakten akkubetriebenen Gras- und Strauchscheren sind besonders leicht und haben einen ergonomisch geformten Griff. Durch einen Soft-Grip liegt die Akku Grasschere sicher in der Hand. Gute Modelle haben so viel Kraft und eine intelligente Regelelektronik mit Anti-Blockier-System, dass sich sogar dickere Äste damit schneiden lassen und sogar dickere Grasbüschel kein Problem darstellen.

Manuelle Handgrasscheren mit Teleskopgriff bespielsweiese sind ebenfalls zum Schneiden von höheren Sträuchern oder Hecken geeignet, nur fällt das hier deutlich schwieriger aus. Auch lassen sich keine dickeren Äste oder Sträucher schneiden, da die Kraftübertragung nicht kraftvoll genug ist. Aber um mal eben die hochgewachsenen Rosen schnell zu stutzen reicht auch hier so eine Gartenschere aus. Egal welches Modell Sie bevorzugen, beim Rasenkantenschneider kaufen sollte immer auch auf hochwertige Qualität geachtet werden.

Die Klingen sollten aus hochwertigem Stahl, am besten vergüteter Stahl, bestehen. Nur so setzt die Klinge nicht so schnell Rost an und sie bleibt dadurch auch länger scharf. Auch der Schliff der Klinge an sich sollte hochwertig sein. Hochwertige Modelle besitzen daher einen speziellen Wellenschliff oder einen Diamantschliff. Dadurch ist die Klinge noch schärfer und kann mit weniger Kraftaufwand schneiden.

Ist eine mechanische Rasenschere oder eine Rasenschere mit Akku besser?

Unterschieden werden die Rasenkantenschneider in mechanische/manuelle Rasenschere oder elektrische bzw. Akku Rasenschere. Wie man sich denken kann ist die manuelle Rasenschere deutlich günstiger und nicht vom Strom oder einer Akkuladung abhängig. Auch ist die manuelle Rasenkantenschere deutlich langlebiger als die Konkurrenten mit Akkus. Teilweise bieten die Hersteller bis zu 30 Jahre Garantie auf ihre Handgrasscheren an!

Der elektrische oder Akku Rasenkantenschneider erspart dem Gartenfreund allerdings die Muskelkraft. Das ist besonders von Vorteil, wenn ausgiebige Gartenarbeiten an den Rasenkanten durchgeführt werden müssen. Die Anschaffungskosten für eine Akku-Grasschere liegen zwischen 30 und etwas über 100 Euro. Die Lieferung erfolgt in der Regel komplett mit Akku, Ladestation oder passendem Ladekabel. Teilweise befindet sich bei einem Set Angebot auch ein Teleskopstiel und ein Klingensatz im Lieferumfang, um mit der Grasschere auch Sträucher schneiden zu können.

Umgang und Anwendung mit einem Rasenkantenschneider

Welche Besonderheiten gibt es beim Arbeiten mit einem Rasenkantenschneider?

Im Grunde ist die Handhabung eines Rasenkantenschneiders einfach und selbsterklärend. Bei kompakten Modellen mit geringem Gewicht liegt das Gartenwerkzeug gut und sicher in der Hand, dazu tragen häufig auch Soft-Grip Griffe, die zudem noch ergonomisch geformt sind, bei. Wie bei allen Elektro-Gartengeräten besitzt der elektrische Rasenkantenschneider ein Sicherheitskonzept und ist somit über einen Sicherheitsschalter, der vor dem Einschalten erst gedrückt werden muss, abgesichert.

Dadurch wird ein zufälliger Start des Motors verhindert und die Verletzungsgefahr deutlich reduziert. Das ist auch sehr wichtig, denn die Klingen, sei es für Gras oder für Sträucher, sind sehr scharf. Bei einem Akku Rasenkantenschneider sollte vor dem Kauf zudem auf die Akkulaufzeit geachtet werden. Denn die Akkulaufzeit gibt an, über welchen Zeitraum mit einer Akkuladung gearbeitet werden kann. Ist diese Zeit zu kurz für die heimischen Gartenarbeiten, dann muss die Akku Grasschere zwischenzeitlich an die Ladestation und das kann mitunter sehr nervenaufreibend sein.

Was kann man mit einem Rasenkantenschneider alles bearbeiten?

Der Rasenkantenschneider stellt zusammen mit dem Rasenmäher eine sinnvolle Ergänzung zur Bearbeitung der Rasenflächen im Garten dar. Kleinere Arbeiten und Flächen lassen sich gut mit einer manuellen Handgrasschere erledigen. Für größere oder umfangreichere Arbeiten an Rasenkanten sollte hingegen der elektrischen oder Akku Grasschere der Vorzug gegeben werden. Die Rasenkantenschere kommt dort zum Einsatz wo der Rasenmäher nur unsauber arbeitet und oder gar nicht hinkommt, weil beispielsweise die Hauswand oder eine erhöhte Kante stört.

Rasenschere mit doppelter Funktion

Kombi-Modelle wie die Bosch Isio Akku Gras-und Strauchschere oder die Einhell GC-CG 3,6 Li WT Akku Gras- und Strauchschere sind so konstruiert, dass mit nur einem Gartenwerkzeug nicht nur Gras geschnitten werden kann. Mit diesen Allroundern lässt sich durch einen Strauchscheren-Aufsatz auch leicht der Buchsbaum oder die Gartenhecke in Form bringen, durch ein spezielles Strauchmesser, vergleichbar mit einer kompakten Hecken- oder Strauchschere. Der Austausch der Klinge ist bei diesen beiden Modellen besonders einfach durch ein Klicksystem möglich und binnen weniger Sekunden ist von Akku Grasschere auf Akku Strauchschere umgebaut.

Wer häufiger seine Akku Grasschere auf Akku Strauchschere umbauen möchte, sollte darauf achten, dass der Umbau möglichst ohne Werkzeug erfolgen kann. So ist nämlich mit wenigen Handgriffen und ohne großen Aufwand das Gartenwerkzeug umgerüstet. Aber man sollte keine Wunder von den kleinen kompakten Strauchscheren mit Akku erwarten, denn um lange Hecken zu schneiden sind diese eher weniger geeignet. Hier sollte man doch lieber auf die altbewährte Heckenschere zurückgreifen, die es ja heute bereits als Akku Heckenschere zu kaufen gibt. Die Akku Strauchscheren eignen sich besonders für kleinere Arbeiten und zum Ausmodellieren von Buchsbäumen oder Ziersträuchern.

Welche Flächen können mit einer Rasenschere bearbeitet werden?

Wie bereits schon erwähnt sollte man von einer Rasenschere keine Wunder erwarten, denn mit einer Schnittbreite in der Größe der Hand, lassen sich natürlich keine großen Flächen bearbeiten. Vielmehr eigenen sich diese kleinen und kompakten Gartenwerkzeuge für kleinste Flächen und zum Schneiden der Rasenkanten. Mit scharfen Klingen und teils einer antihaftbeschichteten Oberfläche an dem auch kein feuchtes Gras haften bleibt, lässt sich direkt bis an die Kanten oder Hausmauer das Gras schneiden. Hierbei sollte beim Rasenkantenschneider kaufen auf eine hohe Qualität der der Klingen geachtet werden.

Mit einem Hand-Rasenkantenschneider oder auch Grasschere genannt, lassen sich überstehende Grashalme oder kleinere Grasbüschel leicht auf die gewünschte Höhe sauber abschneiden. Hier ist ebenfalls beim Kauf einer Handgrasschere darauf zu achten, dass die Klinge von einer hohen Qualität ist, ansonsten wird man nicht lange Freude mit der Handgrasschere haben. Einige Handgrasscheren verfügen über einen drehbaren Griff um die Klinge der entsprechenden Gartenarbeit anzupassen. Besonders einfaches und rückenschonendes Arbeiten ist durch Gartenscheren mit Teleskopgriff möglich. Da die Hand Rasenkantenschneider besonders handlich sind eignen sich diese Grasscheren sehr gut für kleine und feine Arbeiten zwischendurch. Auch ist eine gewisse Präzision während des Schneidens möglich und daher ist sie auch für besonders feine Arbeiten geeignet.

Die Reinigung einer Rasenkantenschere

Wie bei allen Gartengeräten üblich verlängert eine gute und entsprechende Pflege die Lebensdauer. Das gilt natürlich auch bei einem Rasenkantenschneider, daher ist dieser Punkt nicht ganz unwichtig. Grundsätzlich sollte der Rasenkantenschneider nach jedem Einsatz gesäubert werden. Das heißt er sollte zuerst grob von Grasrückständen befreit werden. Das gleiche gilt für Rückstände innerhalb der Klingen. Die Reinigungsarbeiten gehen leicht von der Hand und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Ansonsten kann schnell die Motivation verloren gehen, besonders dann wenn zuerst Klingen umständlich auseinandergebaut werden müssen. Nach dem Reinigen sollte immer ein Pflegespray, was die Hersteller auch für ihre Modelle empfehlen, auf die Klingen gesprüht werden. Das schützt vor Korrosion und hält die Klingen somit länger scharf.

Welches Zubehör benötigt man zum Arbeiten mit einem Rasenkantenschneider?

Für einige Rasenkantenschneider gibt es folgendes Zubehör oder Zusatzgeräte:

  • Ersatzakkus
  • Teleskopstiele
  • Ersatzklingen
  • Grasmesser
  • Strauchscheren

Rasenkantenschere mit TeleskoparmLeider ist nicht für jedes Gerät ein Ersatz-Akku lieferbar, da einige Hersteller ihre Akkus fest in dem Rasenkantenschneider oder der Akku Grasschere verbauen. Da sich heute aber die Akku-Laufzeiten dank moderner Lithium-Ionen Technik stark verbessert haben, ist das sowieso kein Problem. Es gibt Akkus die heute mehr als 2000 Ladezyklen erfolgreich überstehen und immer noch eine konstante Akku-Laufzeit bieten. Trotzdem sind Wechsel-Akkus den festeingebauten Akkus vorzuziehen, denn sie sind schonender für die Umwelt, denn diese lassen sich viel einfacher austauschen und es muss nicht gleich ein komplett neuer Akku Rasenkantenschneider angeschafft werden.

Praktisch sind Teleskopstiele um die Rasenkantenschere einfach im Stehen und ohne sich bücken zu müssen, bedienen zu können. Doch leider bieten nicht alle Hersteller diese Stiele als Zubehör für ihre Gartenwerkzeuge an. Wer längere Rasenkanten zu schneiden hat oder vor hat höhere Büsche, Sträucher oder Hecken zu schneiden, sollte sich vor dem Gras- und Strauchscheren kaufen vergewissern, dass entweder ein Teleskopstiel bereits im Lieferumfang ist oder einer als Zubehör angeboten wird und nachzukaufen ist.

Bei den Kombimodellen ist der Nachkauf von Ersatzmessern in der Regel kein Problem, denn die Klingen werden durch ein Herstellerspezifisches Steck- oder Klicksystem einfach für die Grasschere eingeklickt. Ein Ersatzmesser ist immer von Vorteil wenn gerade die verwendete Klinge stumpf geworden ist, denn dann ist es möglich, diese einfach durch die Ersatzklinge auszutauschen. Die stumpfe Klinge kann dann in Ruhe geschärft werden und wartet dann danach auf ihren nächsten Einsatz.

Tipps für den Kauf eines Rasenkantenschneiders

Worauf sollte man beim Kauf eines Rasenkantenschneiders achten?

Diese Frage beantwortet sich im Grunde von alleine und richtet vor allem danach, welche Aufgaben im heimischen Garten mit dem Gartenwerkzeug erledigt werden sollen. Da es bei Rasenkantenschneidern viele unterschiedliche Hersteller mit ebenso vielen unterschiedlichen Typen gibt, ist die Auswahl sehr groß und unübersichtlich. Die Unterschiede liegen vor allem in Sachen Leistung, Motorvarianten und auch bei den Einsatzmöglichkeiten. Nicht jeder Rasenkantenschneider entspricht auch den Bedürfnissen des Verbrauchers. Daher sollten unbedingt vor dem Rasenkantenschneider kaufen auch alle wichtigen Eigenschaften und Merkmale der verschiedenen Gartengeräte miteinander verglichen werden. Der Käufer kann dann seine Kaufentscheidung in der direkten Gegenüberstellung von verschiedenen Parametern und des Preises treffen.

Woran ist ein sehr gutes Gerät zu erkennen?

Ein qualitatives und hochwertiges Angebot eines Rasenkantenschneiders ist meistens leicht von einem minderwertigen Produkt zu unterscheiden. Eine Akku Gras- und Strauchschere sollte bereits ab Hersteller mit einem guten und hochwertigen Akku eines Markenherstellers ausgestattet sein. Weiteres wichtiges Merkmal ist eine robuste Verarbeitung sowie ein leistungsstarker Akku. Nur so ist eine lange Einsatzbereitschaft garantiert und erhöht auch die Freude während der Gartenarbeit mit der Grasschere. Es sollte auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis geachtet werden, welches auch längerfristig den eigenen Geldbeutel zugute kommt.

Eine gute Akku Grasschere sollte immer mit einem hochwertigen und starken Akku ausgestattet sein. Vor allem wenn die Grasschere auch als Heckenschere oder Strauchschere eingesetzt werden soll. Auch sollte die Motorleistung entsprechend hoch sein um damit Äste mit stärkerem Durchmesser schneiden zu können. Die Spannung des Akkus sagt viel über die Leistung einer Gras- und Strauchschere aus, denn je höher die Spannung ist, umso stärker ist auch die Motorleistung. Aber neben der Akkuleistung sollte der Käufer auch auf die Ladezeiten des Akkus achten, denn ist diese zu lang, muss die Rasenkantenschere eine enorme Zeit an die Ladestation um neue Energie zu tanken.

Wie findet man die richtige Grasschere?

Im Grunde ist es recht einfach das richtige Rasenkantenschneider-Modell für sich zu finden. Es sollten folgende Punkte in der Checkliste beim Rasenkantenschneider kaufen beachtet werden:

  • Manuelle Winkeleinstellung: Lässt sich bei der mechanischen Grasschere der Schneidewinkel manuell einstellen und lassen sich mit ihr neben Grashalmen auch Grasbüschel, dünnere Äste oder Zweige schneiden?
  • Die Schneidemesser: Eine Hand Grasschere besitzt zwei Messer vergleichbar mit einer handelsüblichen Hausschere. Die elektrische Grasschere besitzt mehrere Schneidemesser. Diese Klingen sind in verschiedenen Positionen längs oder quer angeordnet. Die Länge und Breite kann bei den Modellen unterschiedlich sein und je breiter oder länger ein Schneidmesser ist umso größere Flächen lassen sich damit bearbeiten.
  • Der Stiel: Es gibt sowohl mechanische Hand Rasenkantenschneider als auch akkubetriebene oder elektrische Grasscheren mit einem verlängerten Handgriff oder Stiel. Der Stiel hat den Vorteil, dass man sich während der Gartenarbeit nicht bücken oder strecken muss. Bei einem Teleskopstiel lässt sich die Höhe oder Länge individuell auf die Körpergröße des Nutzers einstellen. Beim Kauf einer Grasschere mit Teleskopstiel sollte auf das Gesamtgewicht geachtet werden.
  • Der Griff: Bei einer mechanischen Hand Grasschere wird die Klinge über den Griff manuell bedient. Er ist daher ein wichtiges Bauteil und sollte leichtgängig und problemlos zu fassen gehen. Bei einer Akku Grasschere hingegen sollte der Griff ergonomisch geformt sein. Der Ein- und Ausschalter sollte in einer günstigen Position liegen und über ein Sicherheitskonzept verfügen.
  • Das Gewicht: Man sollte sich nicht nur auf die Gewichtsangabe des Herstellers verlassen, denn das Gewicht sollte auch gut in dem Gerät verteilt sein. Nicht immer ist die leichteste Schere eine gute Wahl, sondern eher die Grasschere die eine gute Gewichtsverteilung hat und optimal in der Hand liegt.
  • Anti-Blockier-System: Einige Hersteller von elektrischen Grasscheren bieten ihre Gartenwerkzeuge mit einem Anti-Blockier-System an, das für durchgängiges Arbeiten sorgt. Zeitraubendes stehenbleiben der Klinge während des Schneidens wird somit vermieden. Allerdings bieten nicht alle Hersteller diese hilfreiche Funktion an.
  • Der Akku: Eine kabellose elektrische Grasschere hat einen Akku eingebaut. Diese Akkus besitzen eine unterschiedliche Lauf- und Ladezeit. Einige Hersteller wie Makita oder Bosch bieten einen „Zweit Akku“ an. Damit ist die Grasschere ohne große Wartezeiten länger einsetzbar. Geräte mit fest eingebautem Akku müssen zum Nachladen an die Ladestation.
  • Das Kabel: Elektrische Grasscheren oder Rasentrimmer können auch ein Kabel haben. Diese Kabel gewährleisten dass die Geräte zeitlich unbegrenzt nutzbar sind. Um den Rasenkantenschneider über das Kabel mit Strom zu versorgen benötigt man eine Stromquelle an der Stelle wo das Gerät betrieben wird. Das Kabel sollte daher eine ausreichende Länge haben um damit bequem arbeiten zu können. Eine Kabeltrommel mit Sicherheitsschalter eignet sich hierfür am besten.

Welche Hersteller für Rasenkantenschneider gibt es?

Folgende Hersteller bieten Rasenkantenschneider an:

AL-KO, AGT, Berlan, Bosch, Black + Decker, Dolmar, Einhell, Fiskars, Gardena, Gardeo, Güde, Grizzly, Hitachi, Hecht, Stihl, WOLF-Garten, Timbertech, Skrill, Ikra, Relaxdays, Ryobi, Varo, Texas, TecTake, Matrix, Makita, ELV

Welche Antriebsarten von Rasenkantenschneider gibt es?

Die Energieversorgung

Es gibt zwei unterschiedliche Arten bei der Energieversorgung von Rasenkantenschneidern. Neben den Rasenkantenschneidern mit Akkubetrieb gibt es auch die Variante mit Netzkabel. Diese nennen sich oft auch Rasentrimmer und werden über eine Kabeltrommel und einem langen Stromkabel mit Strom versorgt. Die beiden unterschiedlichen Varianten der Rasenkantenschneider haben sowohl Vor- als auch gewisse Nachteile:

  • Vorteil des Rasentrimmers mit Netzstecker ist seine nahezu unbegrenzte Einsatzdauer. Die Motorleistung und damit auch die Schnittleistung ist wesentlich höher und es lassen sich, falls das Netzkabel der Kabeltrommel lang genug ist, auch lange Rasenkanten bearbeiten. Selbst nach einem mehrstündigen Einsatz eines Rasentrimmers ist die Motorleistung gleichbleibend.
  • Nachteil ist die Einschränkung durch die Länge des Netzkabels. Auch kann das Kabel selber zu einer Stolperfalle werden und unter Umständen und Unachtsamkeit sogar durch den Rasentrimmer durchtrennt werden. Hier ist immer äußerste Vorsicht geboten!

Rasenkantenschneider mit Akku

Größter Vorteil des akkubetriebenen Rasenkantenschneiders ist, dass hier völlig frei und ohne Kabel die Gartenarbeit durchgeführt werden kann. Die meisten Geräte sind sehr leicht und kompakt konstruiert und lassen sich daher ohne großen Kraftaufwand bedienen. Vor dem Kauf eines Akku Rasenkantenscheiders sollte aber unbedingt auf eine ausreichende Akku-Leistung geachtet werden, denn ist die Leistung nicht ausreichend muss er zu häufig an der Ladestation nachgeladen werden. Das kann bei der Gartenarbeit dann nervig sein und ist auch gleichzeitig der Nachteil eines Akku Rasenkantenschneiders.

Alternativen zu elektrischen Rasenkantenschneidern

Es gibt auch alternative Rasenkantenschneider die ohne einen elektrischen Antrieb auskommen. Spezielle Hand Grasscheren werden mit einer drehbaren Klinge angeboten und können somit von Rechts- oder Linkshänder bedient werden. Die Klingenverstellung dient aber auch dazu, die Grasschere horizontal als auch vertikal schneiden zu lassen. Sie kann entweder an einer Mauer entlang schneiden oder Gras, das über eine Kante gewachsen ist, abschneiden und so Grashalme äußerst gezielt und präzise kürzen.

Grasschere für die Kanten

Benötigt man einen Rasenkantenschneider für sehr feine und filigrane Gartenarbeiten, dann liegt man mit einer Grasschere richtig. Mit ihr lassen sich die die Kanten um Beete oder Rasensteinen leicht bearbeiten. Auch die Grasscheren verfügen heute meist über eine 180° oder 360° drehbare Schneide und können somit auf die Gartenarbeit perfekt justiert werden. Selbst schwer zugängliche Stellen lassen sich mit der Handgrasschere leicht bearbeiten. Nachteil ist bei dieser Variante die Schneidleistung, denn die Klinge kann keine hohe Kraft aufbringen. Da können schon dickere Grasbüschel zu einem Problem werden.

Fazit zu unserem Rasenkantenschneider Test

Wie bei den meisten Gartengeräten üblich, gibt es auch bei den Rasenkantenschneidern große Unterschiede. Am besten sind jedoch die akkubetriebenen Gras- und Strauchscheren in unserem Rasenkantenschneider Test aufgefallen. Sie sind preislich sehr interessant und bieten eine gute Ausstattung. Aber man sollte schon die Gartenwerkzeuge genau für sein Vorhaben auswählen, denn jedes Gartenwerkzeug hat seine Vor- aber auch Nachteile.

Daher sollte nie der Preis alleine als wichtigstes Auswahlkriterium gelten. Bei einer Akku Grasschere ist eher die Leistung des Akkus, die Betriebsdauer und die Ladezeiten an erster Stelle zu beachten, um die Geräte untereinander vergleichbar zu machen. Aber auch wichtiges Zubehör wie ein Teleskopstiel der vielleicht bereits im Set enthalten oder überhaupt für das neue Gartenwerkzeug nachkaufbar ist und Akkus, Pflegesprays etc. sind wichtige Vergleichspunkte.

Insgesamt betrachtet haben wir Ihnen eine Fülle von Geräten in unseren Testberichten vorgestellt und alle miteinander verglichen. Unsere Ratgeber informieren Sie zudem über verschiedene Tipp & Tricks und geben Hilfestellung beim Rasenmähen und vertikutieren. Unser Rasenkantenschneider Test gibt Ihnen einen perfekten Überblick der unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten und hilft bei der Auswahl des richtigen Geräts.